Gonzaga Palast

Via Benamati, 20

Es war einmal ein großer und prachtvollen Palast Ferienort der Adelsfamilie Gonzaga. Es wurde im Jahre 1606 durch den Herzog Vincenzo gebaut und besitzt einen großen Park von ca. 70 Hektar, die praktisch fast die gesamte Landzunge durch eine lange Zufahrt zum See gekreuzt bedeckt. Während der Bauarbeiten nahmen dieGonzaga im “Palazzo Vecchio” Aufenthalt. Dieser befand sich gegenüber und wurde nach Fertigstellung mit dem neuen Wohnsitz durch einen Verbindungsgang vereint, der noch heute Via Benamati überragt.  Leider gibt es heute nichts mehr, aber ein kleiner Teil in Via Benamati warum ausgestorbenen Linie der Gonzaga, das Gebäude von Hand zu Hand, bis Sie zu Dr. Ghiselli kommen. Ghiselli, wahrscheinlich verrückt, unten zwei Drittel riss er auf der Suche nach einem imaginären Schatz.