Print-Karten und Routen Bericht:
itinerariN.pdf


Laden Sie die Datei austauschen:
track_N.gpx


Laden Sie die Datei in Google Earth GPS:
track_N.kml


Laden Sie die Spur für OziExplorer:
track_N.plt


Laden Sie die Wegpunkte für OziExplorer:
N.wpt


<< Torna all'elenco dei sentieri.

BOMBAI VIGOLE SANICO

Parken Sie das Auto auf dem Parkplatz links von der Brücke von Toscolano und gehen Sie in Richtung Maclino hinauf. Nach ca.200m biegen Sie rechts in die steile Schotterstraße ab. An der Kreuzung gehen Sie weiter hinauf und kurz nach dem städtischen Wasserwerk biegen Sie nach links ab. Nach ein paar hundert Metern befinden Sie sich vor einem Tor, an dessen linker Seite Sie auf einem schmalen Gehweg weitegehen. Auf diesem Weg gehen Sie bergab in das kleine Bombai-Tal hinein. Überqueren Sie den Wildbach und bleiben Sie auf der rechten Seite des Tales. Gehen Sie weiter hinauf und an der nächsten Kreuzung können Sie, auf der linken Seite, einen kurzen Abstecher zu einem Aussichtspunkt machen. Wieder zurück auf dem Weg erreichen Sie das Dorf Vigole.
Auf dem kleinen Dorfplatz ist ein Brunnen und nur ein paar Schritte weiter finden Sie die kleine Kirche von Vigole. Nehmen Sie hier die Schotterstraße und gehen Sie bis zum Ortsteil „Rosei“ hinauf. Halten Sie sich rechts bis zu einer Kapelle bei Sanico. Nehmen Sie die Asphaltstraße rechts von der Kapelle und gehen Sie auf dieser Straße hinunter bis zum Ausgangspunkt.
Auf dem Rückweg stoßen Sie auf die kleine Kirche S.Martino1, die einen Besuch wert ist.

1 Gleich unter dem Ortsteil Sanico, bei San-Martino-Wiesen , erhebt sich ein kleiner Hügel, in dessen Mitte ein Friedhof liegt. Auf diesem Friedhof wurden die Verstorbenen von Maderno und von den umliegenden Ortsteilen bis Ende des 19.Jhs. begraben. In der Mitte des Friedhofs steht eine dem Heiligen Martino aus Tours gewidmete kleine Kirche. Sie entstand in einer alten Einsiedelei in dem Innenraum eines runden Turms, angeblich römischen Ursprungs. Der Turm sollte das Dorf Sanico vor den Angriffen der eingeborenen Bergleute schützen, die sich mit den Römern nicht zurechtfanden. Dank abgesonderter Lage, diente die Kirche auch als Seuchenkrankenhaus bis Anfang des 17.Jhs. Von 1617 bis 1748 nahm sie einige Einsiedler auf. Seit 1751 ist der Zugang nicht mehr erlaubt



Piedi e Mountain bikeFacile1.30 ore4.8 km320 m
© 2005 Comune di Toscolano Maderno - V. Trento, 5 25088 Toscolano Maderno (BS) - P.IVA. 00581090982 | Webdesign Horizon
Cookies: ai sensi della normativa sulla privacy si informano gli utenti del presente sito che, ai fini di garantire un ottimale funzionamento dello stesso, viene fatto utilizzo di cookies. I cookies sono piccoli file di dati che i siti visitati dall'utente inviano solitamente al suo browser, dove vengono memorizzati per essere poi ritrasmessi agli stessi siti alla successiva visita del medesimo utente. Alcune operazioni non potrebbero essere compiute senza l'uso dei cookies, che in alcuni casi, sono quindi tecnicamente necessari. I cookies utilizzati nel presente sito sono di tipo tecnico ed hanno lo scopo di garantire il corretto funzionamento di alcune aree del sito stesso e di ottimizzare la qualità di navigazione di ciascun utente. Non vengono utilizzati cookies di profilazione.